FC-Stammtisch nach Freiburg

IMG_4939

Am Montag, den 03.11.2014 traf sich wieder der FC-Stammtisch. Nach der 0:1 Niederlage des FC arbeiten Ex-FC Trainer Friedhelm Funkel, Stephan von Nocks (Kicker) & Thomas Wagner (Sky) beim FC-Stammtisch Talk  das Spiel und seine „Nebengräusche“ auf. Dabei wurde Bezug genommen, auf die frühen Pfiffe im Stadion, die Peter Stöger so verärgert hatten. Ebenso wurde die Leistung des FC analysiert sowie einzelne Spieler bewertet. Der Fokus lag hierbei auf dem kreativen Mittelfeld und der Offensive. Nach 10 Spieltagen und 2 Pokalrunden wagte die Runde nach gut einem Drittel der Saison eine Gesamt-Bewertung des FC und warf zusätzlich einen Blick auf die Tabelle , um zu schauen, welche drei Vereine hinter dem FC landen könnten.

Die Diskussion ist als Audio-Datei sofort und in voller Länge abrufbar (unten Bild anklicken). Am Donnerstag (6.11.) ist der Talk bei center.tv zu sehen (20 Uhr).

Fotos der kompletten Veranstaltung incl. Verlosung sind wie immer bei unserem Stammtischfreund Dieter Voss zu finden. Hier nachsehen.

Advertisements

FC-Stammtisch Talk nach dem Sieg über den BVB

2014-10-20-Vogt-Bartels-Fröhlich-Wagner (121)

Nach dem 2:1 Heimsieg über Borussia Dortmund äußert sich FC-Torschütze Kevin Vogt zum Spiel und zu seiner Rolle beim FC. Die Experten Tom Bartels (ARD), Thomas Wagner (Sky) sowie FC-Fan und Höhner Schlagzeuger Janus Fröhlich diskutieren aber auch über viele andere Themen rund um den Verein. So wurde u.a. die neue Rolle auf der Bank für Miso Brecko angesprochen, ebenso die Situation für Yannick Gerhard, der gegen den BVB nicht im Kader stand.

Beim Kölner Express findet man Artikel zum Abend in der Print-Ausgabe und ebenso in der Online-Ausgabe. Der launige Talk ist in der Komplettversion nun als Audiodatei (siehe unten, auf das Foto klicken) verfügbar. Am Donnerstag (23.10.) wird die Sendung um 20 Uhr bei center.tv ausgestrahlt. Später wird man den Stammtisch dann in der center.tv Mediathek finden. HIER und hier Fotos des Abends. Ein großer Dank geht wie immer an die unerreichten, fleißig-genialen Fotografen Dieter Voss und Heino Achtenberg.