FC-STAMMTISCH 2011 – Es geht wieder los

Peter Stützer (rechts) bei seinem letzten Besuch beim FC-STAMMTISCH

Der FC-STAMMTISCH tagt wieder, und zwar am Montag, den 24. Januar (Gaffel am Dom, 1. Stock, Raum „DOMBLICK“, ab 19:45 Uhr). Eines der Hauptthemen wird der tolle 3:0 Heimspiel-Sieg des 1.FC Köln gegen Werder Bremen sein. Wie ist dieser Sieg zu bewerten? Was passiert nun rund um die von einigen Mitgliedern geforderte außerordentliche Mitgliederversammlung? Dieser und andere Fragen stellt sich die Talk-Runde, die sich wie folgt zusammen setzt:

– Peter Stützer – Der erfahrene Sport-Journalist (WELT) war von 1988 bis 1993 Sportchef beim „Kölner Stadtanzeiger“. Von  Oktober 1995 bis Ende 2010 moderierte Stützer bei VOX das Magazin „auto motor und sport tv“ (später Nachfolgeformat „Automobil“). Seit Jahren Kolumnen bei der „WELT“.

– Daniel Günther – Der in Köln ansässige Journalist kommentiert Bundesliga-Spiele bei LIGA TOTAL und bei Sport1.

Wie immer wird auch ein FC-Fan die Runde komplettieren.

Wir freuen uns auf viele, hoffentlich gut gelaunte FC-Fans im Gaffel am Dom, eine Runde Freibier ist immer drin und der Eintritt ist sowieso frei.

* Der ursprünglich angekündigte Gast, Matthias Hönerbach (Co-Trainer Werder Bremen, Ex-FC-Spieler) mußte augrund der Bremer Krisensituation kurzfristig absagen, da Cheftrainer Schaaf ein Sondertraining am eigentlich trainingsfreien Montag angesetzt hat. Matthias Hönerbach lässt siuch daher entschuldigen und er wird den Termin ein anderes Mal nachholen.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s